· 

Rindergeschnetzeltes mit Paprika und Erdnussreis

  1. Rindfleisch trocken tupfen und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rinderstreifen in einer mittleren Schüssel mit Knoblauch, Sojasauce und Stärke vermischen und kalt stellen.
  2. In einem kleinen Topf den Reis mit ca. 500 ml Salzwasser zum Kochen bringen und auf niedriger bis mittlerer Stufe zugedeckt ca. 15 Min. köcheln.
  3. Paprikas waschen, halbieren, Stiele und Kerne entfernen und in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und weiße und grüne Teile getrennt voneinander in feine Ringe schneiden. 
  4. In einer großen Pfanne 2 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und Paprika mit den weißen Teilen der Frühlingszwiebeln für ca. 3–4 Min. anbraten. Das Gemüse anschließend auf einen Teller geben. Pfanne nicht säubern.

Zutaten

 

300 g Rinderminutensteaks (sehr dünn geschnitten)

1 Knoblauchzehe

20 ml Sojasauce

1 EL Speisestärke

225 g Basmatireis

Salz, Pfeffer, Zucker

2 rote Paprikas

1 Bund Frühlingszwiebeln

4 EL Öl

1 EL Essig

1 TL Zucker

30 g Erdnüsse gesalzen und gehackt

     5. In der Pfanne erneut 2 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und das             Fleisch darin ca. 1 – 2 Min. anbraten. Gebratenes Gemüse, grüne Teile der             Frühlingszwiebeln, 1 EL Essig, 2 EL Wasser und 1 TL Zucker zugeben und für           weitere ca. 3 Min. braten.

     6. Rindergeschnetzeltes mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Reis mit einer           Gabel etwas auflockern, mit Erdnüssen bestreuen und zum Fleisch                           servieren.

 

Ein kleiner Tipp an Rande: das ganze lässt sich am Besten in Wok zubereiten, aber auch wenn Du keinen da hast - großen Pfannen sind auch hervorragend dafür geeignet. 


 

Frühlingszwiebeln verfeinern nicht nur zahlreiche Gerichte mit ihrem intensiven Geschmack, sondern sind auch wahre Gesundheitshelfer. Sie wirken entzündungshemmend und keimtötend und helfen bei Erkältungen. Außerdem helfen sie  bei Blutarmut, Husten und Heiserkeit, lindern Insektenstiche und Verbrennungen. 

 

(Quelle: www.ndr.de/ratgeber/gesundheit)

 

 

 

Diese Artikel enthält Affiliatelinks/Werbelinks. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Außerdem möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass alle Produkte oder Dienstleistungen, die Du über meine Links bestellen kannst, sind von mir erprobt und für gut befunden. Ich würde nie etwas anbieten, von dessen Qualität ich nicht selbst überzeugt bin.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis Bloggerei.de