· 

Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Müsli - wichtigste Mahlzeit des Tages

Nun kommen wir zu der wichtigsten Mahlzeit des Tages: Frühstück. 

Hier sind ein Paar Ideen zur Auswahl. Die erste, die gesündeste und für viele die ungeliebte Möglichkeit ist ganz einfach: Haferflocken mit Joghurt, vermischt mit Beeren, geriebenem Apfel, Honig und Nüssen. Geht schnell und schmeckt, mit persönlich, sehr lecker. Als ein Gesundheitsbooster können noch verschiedene Samen  - Lein-, Chia- oder auch Hanfsamen - dazugenommen werden. Vorsicht bei Hanfsamen: nicht bei Kinder in den Müsli tun!! Zwar ist der THC-Gehalt in Nutzhanfsamen, die hier legal verkauft werden dürfen, verschwindend gering, aber man sollte vorsichtig bei Produkten aus dem Ausland sein. Da könnte es auch Ausnahmen geben und das möchte ja keiner seinen Kleinen antun. Außerdem sollte man das auch in Maßen genießen. 

Die gepuffte Getreidesorten - Quinoa oder Amaranth - geben Deinem Müsli besonderen Biss und schmecken auch vorzüglich, genauso wie Sonnenblumen- oder Kürbiskerne. 

 

 Warum es gesund ist?

 

1. Haferflocken enthalten sehr viele Ballaststoffe, was uns lange satt hält. Mit 10 Gramm Ballaststoffe pro 100 Gramm Haferflocken gehören sie zu ballaststoffreichsten Getreidesorten. Außerdem...

 

2. bewirken Haferflocken Reduktion des Cholesterinspiegels, insbesondere des "bösen" LDL Cholesterins.

 

3. Haferflocken reduzieren Blutzuckerspiegel und vermindern Insulinanstieg nach dem Essen.

 

4. Und sie tragen dazu bei, dass sich gutartige Darmbakterien im Darm vermehren können

 

5. Haferflocken enthalten sehr viele Vitamine und Mineralstoffe, die natürlich unabdingbar sind für unsere Körperfunktionen. 

 

6. Haferflocken enthalten Antioxidantien, die vor allem entzündungshemmend wirken. 

 

7. Und, nicht zu vergessen, sie wirken gut gegen Verstopfungen.

 

8. Die andere Zutat in unserem Frühstück, Apfel, enthält über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente, vor allem Kalium und Eisen. Und, wie auch Haferflocken, wirkt er darmregulierend, senkt Cholesterinspiegel und enthält Stoffe, die antioxidative Wirkung im Organismus haben. 

 

9. Wenn man noch eine Handvoll Heidelbeeren zu unserem Müsli gibt, bekommt man ein Frühstück, das auch noch den Alterungsprozess ausbremsen kann, da sie entzündungshemmende Anthocyane enthalten, die dem Körper helfen freie Radikale abzufangen und sie zu neutralisieren.

 

10. Außerdem stärken die Heidelbeeren das Immunsystem, da sie viel Vitamin C enthalten.

 

11. Die Nüsse in Müsli liefern uns hauptsächlich einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Dadurch haben sie einen positiven Effect auf Herz und Kreislauf und wirken cholesterinsenkend. Außerdem enthalten Nüsse wertvolle Mineralstoffe und Vitamine, vor allem Vitamine aus der B-Gruppe, die unsere Nerven stärken, und Vitamin E, das ihnen antioxidative und zellschützende Wirkung verleiht. Omega-3-Fettsäuren tragen zur besseren Gedächtnisleistung bei. Wenn man mit Verzehr von Nüssen also nicht übertreibt, sind sie wertvolle Nährstofflieferanten. 

 

12. Und nicht zu vergessen - Honig. Honig sollte, genauso wie die Nüsse, auch in maßen genossen werden, da es hauptsächlich Fruchtzucker und Traubenzucker enthält. Aber in Honig treffen wir wieder unsere alte Bekannte Atioxidantien, besonders die Inhibinen, eine Gruppe entzündungshemmende Wirkstoffe. Allerdings werden diese Wirkstoffe ab einer Temperatur von über 40 Grad unwirksam, daher Honig bitte nicht erhitzen und nicht beim Tee kochen mit sprudelnd kochendem Wasser übergießen, sondern abwarten, bis das Tee etwas abgekühlt ist.

 

Zusammengefasst

 

Mit dem Haferflocken-Frühstück haben wir direkt bei der ersten Mahlzeit des Tages einen wahren Jungbrunnen in unsere Schale und mit leckeren Beeren, Honig und verschiedenen Kernen schmeckt es auch noch hervorragend. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Blogverzeichnis Bloggerei.de